necromaniac

interviews: Farscape

<-Zurück

Necromaniac:

Whipstriker, ich muß gestehen, dass ihr Jungs in meinen Augen ziemlich jung ausseht. Wie kommt es, dass ihr Old-School 80er Thrash/Speed Metal macht, ich bin mir sicher, dass das gar nicht eure Zeit war. Was hat euch an dieser Musik so fasziniert?

Farscape:

Die Mucke, die heutzutage gemacht wird, ist beschissen!!! Mich hat die Gesinnung von Bands wie KREATOR, VENOM, MOTÖRHEAD schon immer beeindruckt... ich genieße ihren Sound, das Lederzeug, die Nieten und die ganze Atmosphäre, die sie mit ihrem Metal rüberbringen. Heutzutage handelt es sich bei den meisten Bands um Schwuchteln, die kommerzielle Musik machen, nur um Platten zu verkaufen oder berühmt zu werden, ich hasse es. Let’s thrash the posers!

Necromaniac:

Wann habt ihr FARSCAPE gegründet? Euer Material hört sich so an, als ob ihr alle schon seit vielen Jahre Musik macht. Du bist bei FARSCAPE, aber auch bei deiner zweiten Band DIABOLIC FORCE, für die Vocals und die Gitarrenparts zuständig. Welche der beiden war deine erste Band und gibt es eine Band, die du als deine Hauptband betrachtest oder siehst du beide Bands als Fulltime-Combos an?

Farscape:

Bei FARSCAPE spiele ich nur Bass und bei DIABOLIC FORCE bin ich Sänger und Basser. Die erste Band war FARSCAPE, es gibt uns seit Anfang 1998. Ich habe keine Hauptband, beide Bands mache ich Fulltime und genieße es.

Necromaniac:

Wie oben bereits erwähnt, spielst du in zwei Bands. Bei FARSCAPE spielt Skullcrusher, der auch bei APOKALYPTIC RAIDS trommelt, die Drums. Haben die anderen Jungs auch weitere Bands oder Projekte? Hört sich so an, als ob ihr in Brasilien eine große headbangende Familie seid?

Farscape:

Yeah, wir sind eine große Banger-Familie. Neben FARESCAPE spielen Poisonhell und ich noch bei DIABOLIC FORCE, Skullcrasher spielt, wie du schon sagtest, noch bei APOKALYPTIC RAIDS und Witchcaptor spielt noch in einer Heavy Metal Band namens COLD BEER.

Necromaniac:

Das aktuelle FARSCAPE-Album „Demon’s Massacre“ wurde von Necromaniac (geiler Name übrigens) von APOKALYPTIC RAIDS produziert und gemastered. Hat er sein eigenes Studio?

Farscape:

Necromaniac ist ein besoffener Banger-Maniac!!! Er ist ein sehr guter Freund von uns und ein großartiger Metal-Produzent, also haben wir ihn angerufen, damit er unser Debüt-Album produziert. Er hat aber kein eigenes Studio. Wir haben die Scheibe in einem Studio namens Astral Music aufgenommen, das ist das einzige Studio, das wir hier in Rio de Janeiro kennen, das ein analoges System hat.

Necromaniac:

Demon’s Massacre“ wird dieser Tage auch über Dark Sun Records als Vinyl-Version rauskommen. Die DIABOLIC FORCE MLP „Old School Attack“ wurde von diesem Label auch auf Vinyl rausgebracht. War das das erste Release? Hört sich an, als wenn es sich um ein relativ neues Label handelt? Ist es auch in Rio ansässig?

Farscape:

Dark Sun gehört zu Dies Irae Records und DIABOLIC FORCE war das erste Release, das sie rausgebracht haben. Es handelt sich um ein neues Label, das mittlerweile so geile Sachen wie APOKALYPTIC RAIDS, SODOMIZER, DOMINUS PRAELII rausbringt.... Ja, sie sind in Rio de Janeiro ansässig.

Necromaniac:

Hier in Europa bzw. Deutschland ist es nicht gerade leicht, an altes Metalzeug aus Südamerika zu kommen (wenn man von Ebay mal absieht). Wie sieht es diesbezüglich mit europäischem und speziell deutschem 80er-Material in Brasilien aus? Du erwähntest, dass Bands wie EXUMER, SODOM, LIVING DEATH und KREATOR großen Einfluß auf FARSCAPE haben.

Farscape:

Es ist nicht leicht, in Brasilien an europäisches Zeug zu kommen, die meisten Alben werden hier zu hohen Preisen gehandelt, da sie alle importiert werden. Aber die Headbanger und Metal-Maniacs tun alles für den Metal, wir sind echt ein Haufen Wilder.

Necromaniac:

Die Vinyl-Version beinhaltet einen Bonus-Coversong von den allmächtigen SACRIFICE. Welchen kanadischen Klassiker habt ihr gecovered?

Farscape:

Wir haben von SACRIFICE den ersten Song ihres Klassiker-Albumss gecovered, „Torment in Fire“.

Necromaniac:

Im August 2003 habt ihr mit einer meiner Lieblings-80er-Bands, nämlich VULCANO live gespielt!!! Hell yeah! Mir war nicht bewusst, dass es die Band noch gibt. Haben sie ein neues Album rausgebracht und wenn ja, über welches Label? Bei dieser Show waren auch CHAKAL dabei, oder?

Farscape:

Im August 2003 wurden VULCANO wieder zum Leben erweckt! Sie hatten lange nicht gespielt, dieses Konzert war ihr erstes nach Jahren! Sie haben ein neues Album rausgebracht, aber ich weiß nicht auf welchem Label. CHAKAL waren ebenfalls dabei, sie spielten Songs von der „Abominable“, Korg ist immer noch ein großartiger Sänger.

Necromaniac:

Okay Maniac, halte mich in Bezug auf beide Bands auf dem Laufenden. Danke, dass du dir für dieses Interview Zeit genommen hast! Zu guter Letzt zähl mir doch noch deine derzeitigen Top Ten auf! HAIL DEATH METAL....Greets! Thomas

Farscape:

Okay, danke für das Interview!
FARSCAPE – HELL DE JANEIRO BANGERS!!!!!!
POWER THRASHING DEATH!!!!! THANXXX

Top Ten
1. DESTRUCTION - Infernal Overkill
2. KREATOR - Pleasure to Kill
3. SACRIFICE - Torment in Fire
4. WHIPLASH - Power and Pain
5. VENOM - Welcome to Hell
6. EXCITER - Heavy Metal Maniac
7. VULCANO - Bloody Vengeance
8. MANOWAR - Into Glory Ride
9. SARCOFAGO - INRI
10. WARFARE - Metal Anarchy

 

poisonhell@hotmail.com
oldthrash@hotmail.com